Optimierung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Eine kurze Einführung zum neuen Forum erhalten Sie hier: Kurzanleitung
KOSTENLOS Spiele abstauben? Machen Sie aktiv im Forum mit und sammeln Sie Punkte (Nabucoins). Diese können Sie dann gegen Spiele eintauschen. Weitere Informationen erhalten Sie hier: Spieleliste


  • 1. Cache Funktion für Images

    Die Nutzung der Cache Funktion spart zum einen viel Traffic und zum anderen sind auch größere Spiele in wenigen Sekunden installiert. Selbstverständlich können Sie einen Imageserver mit Symlinks aufbauen, welches noch weitere Vorteile bietet, jedoch beschränken wir uns hier auf die normale Cache Funktion und Installation von vollwertigen Images.

    Damit das ganze problemlos läuft benötigen Sie auf dem Imageserver von jedem Image eine .md5 Datei. Bei Counter-Strike heißt das Spiele Image cs.tar demnach müsste die md5 Datei cs.tar.md5 heißen. Diese Datei wird mit folgendem Befehl erstellt:

    Shell-Script

    1. md5sum cs.tar > cs.tar.md5
    Das war es auch schon. Wenn die Spiele Images geupdatet werden, müssten auch die md5 Dateien neu erstellt werden. Damit man sich die Arbeit einwenig erleichtert gibt hier und im Download Bereich ein kleines Skript, welches man auf den Imageserver kopiert und dann einfach nur noch aufrufen muss. Sie können die Datei auch schnell selbst erstellen. Dazu legen Sie eine md5create.sh Dateien mit folgendem Inhalt an und setzen den chmod danach auf 755.

    Shell-Script

    1. #! /bin/bash
    2. for LINE in *.tar
    3. do
    4. rm $LINE.md5
    5. md5sum $LINE | awk '{print $1}' > $LINE.md5
    6. done
    7. exit 0



    2. CMS Optimierung

    2.1 Doctype
    Für einige Skripte ist es notwendig einen bestimmten Doctyp in unserer Seiten zu verwenden, dazu öffnen Sie die /include/doctype_example.php tragen Ihre Änderungen ein und speichern diese anschließend ab. Danach müssen Sie die Datei in doctype.php umbenennen. Fortan wird der dort gesetzte Doctype verwendet. Ein Beispiel sehen Sie hier:

    HTML-Quellcode

    1. <!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transition">
    2. <html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml">
    Sie können auch eine doctype.php in /themes/ihr_theme/ hinterlegen.


    2.2 Meta-Tags und Javascripte
    Auch wenn google bereits vor einiger Zeit verkündet hat, dass zur Bewertung einer Seite keine Meta-Tags mehr berücksichtigt werden, so gibt es noch genug andere Suchmaschinen, welche mit Meta-Tags arbeiten. Zusätzlich können Sie hier auch Javascripte einfügen, welche unbedingt im Head Bereich der Seite geladen werden müssen. Ansonsten ist es ratsam, diese Skripte am Ende der Seite in der footer.tpl Ihres Designs zu laden.

    Öffnen Sie jetzt die /includes/meta_example.php tragen hier Ihre Änderungen ein und speichern die Datei ab. Danach benennen Sie die Datei in meta.php ab. Ein Beispiel der meta.php sehen Sie hier:

    HTML-Quellcode

    1. <meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=iso-8859-1">
    2. <meta http-equiv="expires" content="0">
    3. <meta name="resource-type" content="document">
    4. <meta name="distribution" content="global">
    5. <meta name="audience" content="all">
    6. <meta name="author" content="">
    7. <meta name="copyright" content="Copyright (c) ">
    8. <meta name="robots" content="index, follow">
    9. <meta name="revisit" content="30">
    10. <meta name="rating" content="general">
    11. <meta name="language" content="german">
    12. <meta name="publisher" content="">
    13. <meta name="page-topic" content="">
    14. <meta name="page-type" content="">
    Alles anzeigen
    Sie können auch eine meta.php in /themes/ihr_theme/ hinterlegen.


    2.3 Ressourcen cachen
    Damit Sie das Laden Ihrer Seiten beschleunigen sollten Sie zum einen die Komprimierung aktivieren und zum anderen die Cache Funktion des Browsers nutzen. In dem nachfolgenden Beispiel aktivieren Sie die Cache Funktion für Bilder, CSS und Javascript Dateien. Dazu erstellen Sie im Hauptverzeichnis eine .htaccess Datei.

    Quellcode

    1. Options +FollowSymLinks
    2. # 604800 / 60 / 60 / 24 = 7 Tage
    3. <IfModule mod_expires.c>
    4. ExpiresActive On
    5. ExpiresByType image/x-icon "access plus 7 days"
    6. ExpiresByType image/gif "access plus 7 days"
    7. ExpiresByType image/jpg "access plus 7 days"
    8. ExpiresByType image/png "access plus 7 days"
    9. ExpiresByType text/css "access plus 7 days"
    10. ExpiresByType text/javascript "access plus 7 days"
    11. ExpiresByType application/javascript "access plus 7 days"
    12. ExpiresByType application/x-javascript "access plus 7 days"
    13. </IfModule>
    14. <ifmodule mod_headers.c>
    15. <filesmatch "\\.(ico|jpe?g|png|gif|swf)$">
    16. Header set Cache-Control "max-age=604800, public"
    17. </filesmatch>
    18. <filesmatch "\\.(css)$">
    19. Header set Cache-Control "max-age=604800, private"
    20. </filesmatch>
    21. <filesmatch "\\.(js)$">
    22. Header set Cache-Control "max-age=604800, private"
    23. </filesmatch>
    24. Header unset ETag
    25. </ifmodule>
    26. FileETag None
    Alles anzeigen


    2.4 SEO Links
    Das CMS bietet Ihnen im Adminbereich die Möglichkeit, für eigene Seite individuelle Beschreibungen und Suchwörter zu verwenden. Aber auch die Suchmaschinenfreundliche Links via .htacces zu verwenden. Öffnen Sie dazu die .htaccess Datei oder falls nicht vorhanden, erstellen Sie eine .htaccess Datei mit folgendem Inhalt:

    Quellcode

    1. Options +FollowSymLinks
    2. RewriteEngine On
    3. #RewriteCond %{HTTP_Host} ^www.ihre_domain\.de$ [NC]
    4. #RewriteRule ^(.*)$ http://ihre_domain.de/$1 [R=301,L]
    5. # Blog Modul
    6. RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    7. RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    8. RewriteRule ^([^./]+)/([^/.]+)/([^/.]+)/([^/.]+)/$ modules.php?name=blog&vara=$1&varb=$2&varc=$3&vard=$4 [L]
    9. RewriteRule ^([^./]+)/([^/.]+)/([^/.]+)/$ modules.php?name=blog&vara=$1&varb=$2&varc=$3 [L]
    10. RewriteRule ^([^./]+)/([^/.]+)/$ modules.php?name=blog&vara=$1&varb=$2 [L]
    11. RewriteRule ^([^./]+)/([^/.]+)/([^/.]+)/([^/.]+)$ modules.php?name=blog&vara=$1&varb=$2&varc=$3&vard=$4 [L]
    12. RewriteRule ^([^./]+)/([^/.]+)/([^/.]+)$ modules.php?name=blog&vara=$1&varb=$2&varc=$3 [L]
    13. RewriteRule ^([^./]+)/([^/.]+)$ modules.php?name=blog&vara=$1&varb=$2 [L]
    14. # Module allgemein
    15. RewriteRule ^startseite$ index.php
    16. RewriteRule ^impressum$ modules.php?name=impressum
    17. RewriteRule ^kontakt$ modules.php?name=feedback
    18. RewriteRule ^news$ modules.php?name=news
    19. # Artikel allgemein
    20. RewriteRule ^artikel_([0-9]+)$ modules.php?name=shop&op=details&ids=$1
    21. RewriteRule ^artikel-([0-9]+)$ modules.php?name=store&op=details&ids=$1
    22. # Oder Artikel speziell verlinkt. Bitte Autoreifen durch den gewünschten Namen
    23. # und IDS durch die richtige IDS ersetzen, siehe Adminbereich -> CMS Module -> Artikel Übersicht
    24. RewriteRule ^autoreifen$ modules.php?name=shop&op=details&ids=IDS
    25. RewriteRule ^autoreifen$ modules.php?name=store&op=details&ids=IDS
    26. # Kategorien allgemein
    27. RewriteRule ^kategorie_([0-9]+)$ modules.php?name=shop&op=category&id=$1
    28. RewriteRule ^kategorie-([0-9]+)$ modules.php?name=store&op=category&ids=$1
    29. # Oder Kategorien speziell verlinkt. Bitte Autoersatzteile durch den gewünschten Namen
    30. # und IDS durch die richtige IDS ersetzen, siehe Adminbereich -> CMS Module -> Kategorien Übersicht
    31. # Für die Warenkorb Version bitte shop durch store im Link ersetzen.
    32. RewriteRule ^autoersatzteile$ modules.php?name=shop&op=category&ids=IDS
    33. RewriteRule ^autoersatzteile$ modules.php?name=store&op=category&ids=IDS
    34. # Modul Shop Artikel berechnen
    35. RewriteRule ^berechnen$ modules.php?name=shop
    36. # Modul Shop Bestellvorgang
    37. RewriteRule ^bestellen$ modules.php?name=shop
    38. # Modul Store Artikel hinzufuegen
    39. RewriteRule ^einpacken$ modules.php?name=store
    40. # Modul Store Warenkorb
    41. RewriteRule ^warenkorb$ modules.php?name=store&op=basket
    42. # Modul Store Bestellvorgang
    43. RewriteRule ^bestellvorgang$ modules.php?name=store
    44. # FAQ Modul
    45. # config.php hinzufügen: $seo_faq = 1;
    46. RewriteRule ^faq/([^./]+)/([0-9]+)$ modules.php?name=faq&op=view&ids=$2
    47. RewriteRule ^faq/([^./]+)/([0-9]+)/([^./]+)/([0-9]+)$ modules.php?name=faq&op=view&fids=$2&ids=$4
    48. # Eigene Seiten allgemein
    49. RewriteRule ^seite_([0-9]+)$ modules.php?name=sections&ids=$1
    50. # Oder Eigene Seiten speziell verlinkt. Bitte technik durch den gewünschten Namen
    51. # und IDS durch die richtige IDS ersetzen, siehe Adminbereich -> CMS Module -> Eigene Seiten Übersicht
    52. RewriteRule ^technik$ modules.php?name=sections&ids=IDS
    Alles anzeigen

    Als nächstes müssen Sie noch die config.php bearbeiten, damit die Verlinkung im Shop Modul richtig übernommen wird. Dazu tragen Sie folgendes in die config.php ein:

    PHP-Quellcode

    1. $startsitepath = "startseite";
    2. $feedbackpath = "kontakt";
    3. $shopdetails = "artikel_";
    4. $shopaddpath = "berechnen";
    5. $shopcheckoutpath = "bestellen";
    6. $storedetails = "artikel-";
    7. $storeaddpath = "einpacken";
    8. $storebasketpath = "warenkorb";
    9. $storecheckoutpath = "bestellvorgang";


    2.5 Shop Erweiterung
    Wenn Sie beim Bestellvorgang einige Felder unf Funktionen nicht benötigen, können Sie diese wenigen Handgriffen in der config.php ausblenden. Dazu gehört das Telefonfeld, der Kunden Login, die Lieferanschrift, die Erstellung des Kundenaccounts und die Versandart.


    Telefon
    • 0 Pflichtfeld
    • 1 kein Pflichtfeld
    • 2 Telefonfeld ausgeblendet

    Kunden Login
    • 0 Kunden Login eingeblendet
    • 1 Kunden Login ausgeblendet

    Lieferanschrift
    • 0 Lieferanschrift eingeblendet
    • 1 Lieferanschrift ausgeblendet

    Kundenaccounts
    • 0 Kundenaccounts erstellen
    • 1 Kundenaccounts nicht erstellen

    Versandart
    • 0 Versandart eingeblendet
    • 1 Versandart ausgeblendet

    Wiederrufsrecht
    • 0 Wiederrufsrecht eingeblendet
    • 1 Wiederrufsrecht ausgeblendet

    Rechnungsversand
    • 0 Rechnungsversand eingeschaltet
    • 1 Rechnungsversand ausgeschaltet


    Würde also in der config.php der Eintrag $shopcodes = "2010000"; stehen, so wäre das Telefonfeld ausgeblendet, der Kunden Login aktiv, die Lieferanschrift ausgeblendet und die Erstellung eines Kundenaccounts wäre auch aktiviert.


    Telefon
    Nicht immer muss das Telefonfeld ein Pflichtfeld sein oder es möchte der ein oder andere Anbieter nicht. Daher kann man das Telefonfeld auch als freiwillige Angabe festlegen oder ganz ausblenden. Dazu öffnen Sie die config.php und fügen folgenden Eintrag hinzu bzw. ändern ihn ab:

    Quellcode

    1. $shopcodes="X000000";

    Kunden Login
    Anbieter die keine Kundenaccounts mit dem TekBASE verwalten möchten können die Einblendung des Kunden Logins beim Bestellvorgang ausblenden, da dieser dann unnötig wäre. Dazu öffnen Sie die config.php und fügen folgenden Eintrag hinzu bzw. ändern ihn ab:

    Quellcode

    1. $shopcodes="0X00000";

    Lieferanschrift
    Wenn ein Anbieter nur Gameserver, Streamserver oder sonstiges vermietet, so benötigt er die Felder für die Lieferanschrift nicht unbedingt. Daher können diese ausgeblendet werden. Dazu öffnen Sie die config.php und fügen folgenden Eintrag hinzu bzw. ändern ihn ab:

    Quellcode

    1. $shopcodes="00X0000";

    Kundenaccounts
    Bei einigen Shops wird nicht zwingend ein Kundenaccount benötigt, mit dem sich der Kunde dann im Kundenbereich einloggen kann. Daher kann man die Funktion zum automatischen erstellen eines Kundenaccounts deaktivieren. Dazu öffnen Sie die config.php und fügen folgenden Eintrag hinzu bzw. ändern ihn ab:

    Quellcode

    1. $shopcodes="000X000";

    Versandarten
    Wenn ein Anbieter nur Gameserver, Streamserver oder sonstiges vermietet, so benötigt er die Auswahl für die Versandarten nicht unbedingt, da der Versand der Logindaten in der Regel per Email erfolgt. Daher können diese ausgeblendet werden. Dazu öffnen Sie die config.php und fügen folgenden Eintrag hinzu bzw. ändern ihn ab:

    Quellcode

    1. $shopcodes="0000X00";

    Wiederrufsrecht
    Sie wollen den Kunden darauf hinweisen, dass mit Bestellung das Widerrufsrecht erlischt und der Kunde dies per Checkbox bestätigen muss. Dazu öffnen Sie die config.php und fügen folgenden Eintrag hinzu bzw. ändern ihn ab:

    Quellcode

    1. $shopcodes="00000X0";

    Rechnungsversand
    Hier haben Sie die Möglichkeit, den automatischen Rechnungsversand zu deaktivieren, wenn Sie diese im Adminbereich vorher noch prüfen wollen. Dazu öffnen Sie die config.php und fügen folgenden Eintrag hinzu bzw. ändern ihn ab:

    Quellcode

    1. $shopcodes="000000X";

    Anstelle des X bitte Ihre Auswahl eintragen.



    CMS Bewertungssystem

    Um das bereits im TekBASE integrierte Bewertungssystem zu nutzen aktivieren Sie die Bewertungsfunktion im Adminbereich unter Setting Module -> Einstellungen. Danach integrieren Sie das Bewertungs Widget in Ihr Design. Dazu öffnen Sie die betreffende *.tpl Datei in unserem /themes/THEMENAME/templates Verzeichnis oder im Adminbereich bei CMS Module -> Seiten und fügen an der gewünschten Position folgendes ein:

    HTML-Quellcode

    1. <script src="ratings.php?op=widget" type="text/javascript"></script>
    Wenn neue Bestellungen eingehen, legen Sie dem Kunden einen Artikel im Kundenpaket unter Adminbereich -> Rechnungs Module -> Kundenpaket an. Nun dürfen Sie sich fortan über Bewertungen erfreuen und sparen gegenüber externen Lösungen viel Geld und Arbeitsaufwand.


    Cronjobs

    Daemon prüfen

    Dieser Abschnitt ist für Sie nur von Bedeutung, wenn Sie den Lizenzschlüssel für das Gameserver, Streamserver, Voiceserver oder Rootserver Webinterface besitzen.


    Richten Sie einen Cronjob ein, der jede Minute überprüft, ob der Daemon noch läuft und wenn nicht, dass dieser neugestartet wird. Dazu erstellen Sie in /etc/cron.d eine Datei mit dem Namen tekbase_daemon und folgendem Inhalt.

    Shell-Script

    1. */1 * * * * user-webi cd /home/skripte;./tekbase 18 daemon
    Jetzt müssen Sie cron neustarten. Das geschieht indem Sie folgenden Befehl ausführen:

    Quellcode

    1. /etc/init.d/cron restart


    Datenbank Backup

    Diesen Abschnitt sollten Sie auf jedenfall befolgen, da Sie so immer ein Backup der Datenbank haben, falls diese mal defekt sind. Admin und Kunden Logs werden jedoch vorher geleert.


    Richten Sie einen Cronjob ein, der für Sie wöchtenlich ein Backup der Datenbank anlegt. Dazu erstellen Sie in /etc/cron.d eine Datei mit dem Namen tekbase_dbbackup und folgendem Inhalt um die Datenbank jeden Montag um 1 Uhr morgens nach /cache zu speichern. Bitte verwenden Sie eine .htacces um /cache vor Zugriffen zu schützen, siehe Sicherheit. Das Passwort finden Sie im Adminbereich unter Setting Module -> Einstellungen -> Autoscripte.

    Shell-Script

    1. 0 1 * * 1 root wget -q --post-data 'op=dbbackup&key=PASSWORT' -O - http://ihre_domain/pfad/automated.php
    Jetzt müssen Sie cron neustarten. Das geschieht indem Sie folgenden Befehl ausführen:

    Shell-Script

    1. /etc/init.d/cron restart

    Das Backup der Datenbank sollte vor dem erstellen der Rechnungen geschehen. Wie in dem Beispiel um 1 Uhr, einmal die Woche. Sie können jedoch auch genau wie bei den Rechnungen, täglich oder zu bestimmten Tagen die Datenbank sichern lassen.



    HlStatsX CE Awards

    Dieser Abschnitt funktioniert nur, wenn Sie den Lizenzschlüssel für das Gameserver Webinterface besitzen.


    Richten Sie einen Cronjob auf jedem Rootserver ein, der dann täglich die HlStatsX CE Awards generiert. Dazu erstellen Sie in /etc/cron.d eine Datei mit dem Namen tekbase_hlstats und folgendem Inhalt um Awards täglich um 4 Uhr morgens zu generieren.

    Shell-Script

    1. 0 4 * * * root /home/skripte/hlstats.sh 7
    Jetzt müssen Sie cron neustarten. Das geschieht indem Sie folgenden Befehl ausführen:

    Shell-Script

    1. /etc/init.d/cron restart


    Prepaid Server berechnen

    Dieser Abschnitt funktioniert nur, wenn Sie den Lizenzschlüssel für das Gameserver, Streamserver, Voiceserver oder Rootserver Webinterface besitzen.


    Richten Sie einen Cronjob ein, der täglich die Prepaid Server abrechnet. Dazu erstellen Sie in /etc/cron.d eine Datei mit dem Namen tekbase_prepaid und folgendem Inhalt um die Berechnung täglich um 5 Uhr morgens durchzuführen. Soll die Abrechnung 14 tägig erfolgen müssten Sie anstelle von 1 einfach eine 14 bei days angeben. Das Passwort finden Sie im Adminbereich unter Setting Module -> Einstellungen -> Autoscripte.

    Shell-Script

    1. 0 5 * * * root wget -q --post-data 'op=prepaid&key=PASSWORT&days=1' -O - http://ihre_domain/pfad/automated.php
    Jetzt müssen Sie cron neustarten. Das geschieht indem Sie folgenden Befehl ausführen:

    Shell-Script

    1. /etc/init.d/cron restart


    Rechnungen erstellen

    Diesen Abschnitt funktioniert nur, wenn Sie den Lizenzschlüssel für das Rechnungs- und Mahnsystem besitzen.


    Richten Sie einige Cronjobs ein, die dann für uns täglich, wöchentlich oder monatlich die neuen Rechnungen generieren. Dazu erstellen Sie in /etc/cron.d eine Datei mit dem Namen tekbase_createbill und wählen eines oder mehrere der angezeigten Beispiele. Das Passwort finden Sie im Adminbereich unter Setting Module -> Einstellungen -> Autoscripte.

    Um 3 Uhr morgens werden die für diesen Tag gültigen Rechnungen erstellt.

    Shell-Script

    1. 0 3 * * * root wget -q --post-data 'op=createbill&key=PASSWORT&daily=yes' -O - http://ihre_domain/pfad/automated.php
    Für alle Kunden Produkte die zwischen dem 01. bis 9. eines Monats bestellt wurden. (wird am 01. des Monats erstellt)

    Shell-Script

    1. 0 3 1 * * root wget -q --post-data 'op=createbill&key=PASSWORT&all=1' -O - http://ihre_domain/pfad/automated.php
    Für alle Kunden Produkte die zwischen dem 10. bis 19. eines Monats bestellt wurden. (wird am 10. des Monats erstellt)

    Shell-Script

    1. 0 3 10 * * root wget -q --post-data 'op=createbill&key=PASSWORT&all=10' -O - http://ihre_domain/pfad/automated.php
    Für alle Kunden Produkte die zwischen dem 20. bis 31. eines Monats bestellt wurden. (wird am 20. des Monats erstellt)

    Shell-Script

    1. 0 3 20 * * root wget -q --post-data 'op=createbill&key=PASSWORT&all=20' -O - http://ihre_domain/pfad/automated.php
    Für alle Kunden die eine Rechnung bekommen. (wird am 1. des Monats erstellt)

    Shell-Script

    1. 0 3 1 * * root wget -q --post-data 'op=createbill&key=PASSWORT&all=99' -O - http://ihre_domain/pfad/automated.php
    Jetzt müssen wir noch cron neustarten. Das geschieht indem wir folgenden Befehl ausführen:

    Shell-Script

    1. /etc/init.d/cron restart

    Das System erkennt automatisch, ob ein Kunde diesen Monat keinen Rechnung bekommt, wenn er als Vorauszahlung zum Beispiel 3 Monate gewählt hat und gerade erst letzten Monat eine Rechnung bekommen hat. Das System schickt ihm also erst wieder in zwei Monaten eine neue Rechnung.



    Rechnungen verschicken

    Diesen Abschnitt funktioniert nur, wenn Sie den Lizenzschlüssel für das TekBILL besitzen.


    Richten Sie einen Cronjob ein, der täglich die neuen Rechnungen verschickt egal ob per Email oder per realem Postbrief. Dazu erstellen Sie in /etc/cron.d eine Datei mit dem Namen tekbase_sendbill und folgendem Inhalt um die Rechnungen täglich um 9 Uhr morgens zu verschicken. Das Passwort finden Sie im Adminbereich unter Setting Module -> Einstellungen -> Autoscripte.

    Shell-Script

    1. 0 9 * * * root wget -q --post-data 'op=sendbill&key=PASSWORT' -O - http://ihre_domain/pfad/automated.php
    Jetzt müssen wir noch cron neustarten. Das geschieht indem wir folgenden Befehl ausführen:

    Shell-Script

    1. /etc/init.d/cron restart

    Es wurde 9 Uhr gewählt, damit dem Admin morgens noch zeit bleibt die automatisch erstellten Rechnungen zu kontrollieren.



    Programme, Game- und Streamserver neustarten

    Dieser Abschnitt ist für Sie nur von Bedeutung, wenn Sie den Lizenzschlüssel für ein Gameserver oder Streamserver Webinterface haben. Bei dem CMS oder Rootserver Webinterface können Sie diesen Schritt getrost überspringen.


    Richten Sie einige Cronjobs ein, die zum automatischen Neustarten der Gameserver, Streamserver und Programme dienen. Dazu erstellen Sie in /etc/cron.d eine Datei mit dem Namen tekbase_restart und folgendem Inhalt. Das Passwort finden Sie im Adminbereich unter Setting Module -> Einstellungen -> Autoscripte.


    Programme

    Shell-Script

    1. 1 * * * * root wget -q --post-data 'op=restart&key=PASSWORT&typ=apps' -O - http://ihre_domain/pfad/automated.php

    Gameserver

    Shell-Script

    1. 2 * * * * root wget -q --post-data 'op=restart&key=PASSWORT&typ=games' -O - http://ihre_domain/pfad/automated.php

    Streamserver

    Shell-Script

    1. 2 * * * * root wget -q --post-data 'op=restart&key=PASSWORT&typ=streams' -O - http://ihre_domain/pfad/automated.php

    Jetzt müssen wir noch cron neustarten. Das geschieht indem wir folgenden Befehl ausführen:

    Shell-Script

    1. /etc/init.d/cron restart


    Server Statistiken (Munin)

    Damit für die Rootserver im Admin und Kundenbereich Statistiken verfügbar sind, ist das Programm Munin notwendig und zusätzlich müssen Sie im Adminbereich beim bearbeiten des Rootservers im Feld Grafiken für Statistiken zum Beispiel folgendes angeben.

    Quellcode

    1. {%serverid%}/{%serverid%}/acpi-{%statusview%}.png
    2. {%serverid%}/{%serverid%}/apache_accesses-{%statusview%}.png
    3. {%serverid%}/{%serverid%}/apache_processes-{%statusview%}.png
    4. {%serverid%}/{%serverid%}/apache_volume-{%statusview%}.png
    5. {%serverid%}/{%serverid%}/cpu-{%statusview%}.png
    6. {%serverid%}/{%serverid%}/df-{%statusview%}.png
    7. {%serverid%}/{%serverid%}/df_inode-{%statusview%}.png
    8. {%serverid%}/{%serverid%}/diskstats_iops-{%statusview%}.png
    9. {%serverid%}/{%serverid%}/diskstats_iops/sda-{%statusview%}.png
    10. {%serverid%}/{%serverid%}/diskstats_iops/sdb-{%statusview%}.png
    11. {%serverid%}/{%serverid%}/diskstats_latency-{%statusview%}.png
    12. {%serverid%}/{%serverid%}/diskstats_latency/sda-{%statusview%}.png
    13. {%serverid%}/{%serverid%}/diskstats_latency/sdb-{%statusview%}.png
    14. {%serverid%}/{%serverid%}/diskstats_throughput-{%statusview%}.png
    15. {%serverid%}/{%serverid%}/diskstats_throughput/sda-{%statusview%}.png
    16. {%serverid%}/{%serverid%}/diskstats_throughput/sdb-{%statusview%}.png
    17. {%serverid%}/{%serverid%}/diskstats_utilization-{%statusview%}.png
    18. {%serverid%}/{%serverid%}/diskstats_utilization/sda-{%statusview%}.png
    19. {%serverid%}/{%serverid%}/diskstats_utilization/sdb-{%statusview%}.png
    20. {%serverid%}/{%serverid%}/entropy-{%statusview%}.png
    21. {%serverid%}/{%serverid%}/forks-{%statusview%}.png
    22. {%serverid%}/{%serverid%}/fw_packets-{%statusview%}.png
    23. {%serverid%}/{%serverid%}/if_err_eth0-{%statusview%}.png
    24. {%serverid%}/{%serverid%}/if_eth0-{%statusview%}.png
    25. {%serverid%}/{%serverid%}/interrupts-{%statusview%}.png
    26. {%serverid%}/{%serverid%}/iostat-{%statusview%}.png
    27. {%serverid%}/{%serverid%}/iostat_ios-{%statusview%}.png
    28. {%serverid%}/{%serverid%}/irqstats-{%statusview%}.png
    29. {%serverid%}/{%serverid%}/load-{%statusview%}.png
    30. {%serverid%}/{%serverid%}/memory-{%statusview%}.png
    31. {%serverid%}/{%serverid%}/open_files-{%statusview%}.png
    32. {%serverid%}/{%serverid%}/open_inodes-{%statusview%}.png
    33. {%serverid%}/{%serverid%}/postfix_mailqueue-{%statusview%}.png
    34. {%serverid%}/{%serverid%}/postfix_mailvolume-{%statusview%}.png
    35. {%serverid%}/{%serverid%}/processes-{%statusview%}.png
    36. {%serverid%}/{%serverid%}/proc_pri-{%statusview%}.png
    37. {%serverid%}/{%serverid%}/swap-{%statusview%}.png
    38. {%serverid%}/{%serverid%}/threads-{%statusview%}.png
    39. {%serverid%}/{%serverid%}/uptime-{%statusview%}.png
    40. {%serverid%}/{%serverid%}/users-{%statusview%}.png
    41. {%serverid%}/{%serverid%}/vmstat-{%statusview%}.png
    Alles anzeigen
    Diese Liste ist jetzt sehr Umfangreich und kann je nach belieben verkürzt oder erweitert werden. Falls kein Munin genutzt wird, dann passen Sie einfach die Pfade an. Grundsätzlich können Sie dazu nämlich jedes beliebige Programm nutzen, welches Grafiken generiert.


    Widgets automatisch anlegen

    Wenn Sie einen neuen Kunden oder Admin anlegen, dann sieht der Startbereich recht leer aus. Dies Problem können Sie mit der Angabe von Standardwidgets beheben, welche Sie in die config.php eintragen.

    Shell-Script

    1. $widgetone = "News,i_news.png,news.php,,1,1";
    2. $widgettwo = "Module,i_app.png,modules.php,,3,2";
    Jetzt werden jedem neuen Kunden diese Widgets angelegt. Ob Sie ein, zwei oder sechs Widgets anlegen und in welcher Reihenfolge ist dabei uns überlassen. Für den Adminbereich können Sie diese genauso hinzufügen. Dabei nennen Sie widgetone einfach awidgetone und so weiter.

    Die Werte in den Anführungszeichen stehen für Widgetname, Icondatei, Widgetdatei, Settings, Spalte (1-3) und Reihe.

    Beitrag von Jannik2016 ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • die Subdomain dort angeben.

    Quellcode

    1. #RewriteCond %{HTTP_Host} ^www.subdomain.domain\.de$ [NC]
    2. #RewriteRule ^(.*)$ subdomain.domain.de/$1 [R=301,L]
    Bitte die Forumsuche und das Handbuch verwenden. Wenn die Suche erfolglos war, bitte ein Thema erstellen und das Problem ausführlich beschreiben. Dieser Ablauf spart Zeit und unnötige Fragen zu immer gleichen Problemen. Sie können uns aber auch eine Supportanfrage zukommmen lassen.

    Gefällt Ihnen TekLab?